Was unterscheidet die Espressomaschinen voneinander? Was passt am besten zu dir?


Es ist gar nicht so leicht bei all den verschiedenen Typen von Espressomaschinen den Durchblick zu behalten. Was ist eine Einkreiser, Zweikreiser oder ein Dualboiler? Wir möchte dir durch diesen Beitrag aufzeigen, was du beim Kauf einer Espressomaschine, die am besten zu dir passen sollte, beachten musst.

Welche Espressomaschine passt zu deinen Bedürfnissen?

An eine Espressomaschine sind vorerst einfache Anforderungen gestellt. Es soll ein feines Getränke mit perfekter Crema und optimaler Temperatur herauskommen. Naja hört sich einfach an, doch viele können sich noch nicht vorstellen, dass hinter der Herstellung doch viel mehr Arbeit steckt als man denkt. "Jetzt mach doch keine Wissenschaft daraus, habe ich mir am Anfang von meiner Freundin immer anhören müssen."

Um einen perfekten Espresso zu zaubern, wird das Wasser mit Hilfe eines Brühkessels oder Durchlauferhitzer auf eine Temperatur von ca. 90 °C erhitzt. Das heiße Wasser wird nun durch das feine Espressopulver mit ungefähr 9 Bar Druck gepresst. Das ist nun der entscheidende Prozess, wo nun auch der Mahlgrad des Espressopulvers eine Rolle spielt. Das könnt ihr in unserem Artikel über die Einstellung der Espressomühle nachlesen. Der Druck wird entweder durch einen Hebel oder eine Pumpe erzeugt. Wenn alles richtig eingestellt ist, habt ihr nun einen vollmundigen, cremigen Espresso in der Tasse. Der Espresso ist die Grundlage für viele Milchgetränke. Nun stellt sich folgende wichtige und entscheidende Frage:

Wie oft bereite ich Milchgetränke mit meiner Espressomaschine zu?